windsurfshop windsurf shop windsurf-shop  surfshop windsurfen lernen Point-7 Windsurfsegel

Point 7

Point 7 F1 SL Foil Slalom 2022

Angebotspreis€688,00 Regulärer Preis€809,00
Spare 15%

🟢 Sofort Lieferbar.
🔵 Lieferzeit i.d.R. 5-10 Werktage.
🟡 Vorbestellbar.

Größe:

Größe

Menge:

Wir präsentieren das Point 7 F1 SL Foil Slalom 2022.

 

Ein Kommentar aus der Wind Lounge:

Neu in der Point 7 Range sind die Foil Slalomsegel. Die Trends in der Windsurfbranche sorgen hier für starken Bedarf und Point 7 bringt mit dem F1 SL Foil Slalom ein innovatives Segel an den Markt. Innovativ, weil tatsächlich Dinge anders gemacht werden. Es handelt sich wie beim AC-One um ein 3-Camber Segel, was das Handling, insbesondere in den Halsen, wesentlich vereinfacht. Wie alle Foil Slalom Segel basiert es auf den Prinzipien von High Aspect Windsurfsegeln. Also langer Mast, kurzer Gabelbaum. Zusätzlich hat das F1 ein sehr tiefes Profil und eine lange Masttasche. Das Sorgt für richtig Power bei Leichtwind und Stabilität bei Starkwind. Das Segel ist für alle Foiler geeignet, die maximalen Wert auf Performance legen. Für absolute Foil-Einsteiger ist das Segel nicht geeignet. Preis-Leistungstechnisch gibt es hier wie bei fast allen Point 7 Segeln eine glatte 1.

Zusatztipp: wenn das Geld für genau ein Segel reicht, dann empfehlen wir das F1 in der Größe 8.0qm. Dieses Segel hat die größtmögliche Windspanne in der Range. Viel Spaß beim weiteren Stöbern und der Produktbeschreibung von Point 7.

- Dein Wind Lounge Team -
 
ELEKTRISIERENDES FLIEGEN AUF DEM SLALOM KURS

High-Aspekt-Outline (langes Vorliek, verkürzte Gabel)

Niedrig geschnittenes Unterliek

Das schnellste Segel im Downwind-Slalom-Racing

Tief nach unten zentrierte Profilstabilität

Keine Haltekräfte auf der Rückhand bei ordentlich Power im Segel

Wahnsinnig stabil

Atemberaubend schnell

 
Entwickelt für:  
Windsurfer*innen, die speziell fürs Slalomfoilen ein absolut leistungsstarkes Spezialsegel suchen und sich gerne mit der allerneusten Technologie auf dem Slalomkurs batteln.

 

Was ist neu:  
Zuerst hatten wir 4 Ösen in der ersten Version vorgesehen, einfach deshalb, um mehrere Optionen zu haben. Nach einigen Racingtests in verschiedenen Bedingungen und nachdem wir Feedback von den Testern erhalten hatten haben wir beschlossen, nur eine Schothornöse in der Schlüsselposition zu platzieren. Für genau diese Ösenpositionierung haben wir dann die optimale Achterlieksöffnung (loose leach) entwickelt. Die Gabel wurde weiter verkürzt und das Vorliek um etwa 20cm verlängert, um die Haltekräfte auf der hinteren Hand an der Gabel auf ein Minimum zu reduzieren. Die Beschaffenheit der Segellatten wurde überarbeitet um das Profil weiter zu optimieren. Der obere Teil des Achterlieks wurde weiter modifiziert mit dem Ziel, eine noch größere Stabilität beim Foilen zu erreichen. Schließlich wurde ein neues negatives Achterliek-Design im endgültigen Projekt realisiert.
 
Materialien 

5mil Anti UV-X-ply Basispanel zum Schutz vor Unfällen.

Anti-UV transparentes graues Fenster für ein 100% Anti UV-Monofilm Segel.

X-ply Masttasche für schnellen Reflex.

Nach unten gezogene weite Dacron Masttasche für zusätzliches Profil und Komfort.

4mil Anti-UV-Laminat.

Alternierende Lattentaschen aus X-ply für leichteres Gewicht und Reflex.

 
Segelflächen:
Tiefes Profil weit vorne. 7 Latten und 3 Camber sind zum Markenzeichen in den Point-7 Racesegeln geworden.
Ein Segellatten-Set-Up, das das Profil abflacht, wo es nicht benötigt wird. Vom Eintritt des Windes in das Segel bis zum Austritt am Achterliek reduziert das Segel die Power, die beim Foilen nicht benötigt wird und schaltet damit überflüssigen Segelzug aus.

High Aspekt Outline (langes Vorliek, verkürzter Gabelbaum).

Verkürztes Unterliek für schnelles Halsen auf einem Foilboard und um die Lücke zwischen Unterliek und Boarddeck während des Fliegens zu schließen (close the gap).

Kurzer Gabelbaum für Kontrolle, kein Cut Out am Schothorn.

Kleines Winglet im oberen Segelbereich für effiziente Aerodynamik und leichtes Gefühl.

 
Sein Charakter:
So sieht ein Gewinner aus! Das vordere tiefe Profil mit der breiten Masttasche zeigt dem Betrachter unmissverständlich, dass es sich hier nur ums Racing handeln kann. Ein Segellatten-Set-Up, das das Profil am Segelende abflacht, um bei ordentlich Segelpower den Zug auf die Rückhand zu eliminieren. 7 Latten und 3 Camber sind zum Markenzeichen in den Point-7 Racesegeln geworden. Die Outline hat ein verlängertes Vorliek bei gleichzeitig verkürzter Gabellänge. Das Unterliek ist sehr niedrig geschnitten um ein perfektes close the gap zu ermöglichen, aber es ist nicht zu breit, damit schnelle Halsen gelingen. Das normale Windsurfen auf der klassischen Finne mit einem Slalom-Board funktioniert damit ebenfalls.
 
Auf dem Wasser:
Wenn Du raus aufs Wasser gehst fühlt sich das Segel völlig leicht in Deinen Händen an. Wenn Du dann mal ordentlich Gas gibst fühlst Du nur das Foil im Wasser während sich das Segel nach wie vor total easy in Deinen Händen anfühlt. Das ist genau das, was man Stabilität nennt! Das F1 ermöglicht es Dir, Dich auf den Druck des Foils zu konzentrieren und die hohen Geschwindigkeiten zu genießen, wobei Kontrollverluste und der lästige Zug auf der Rückhand (hintere Hand an der Gabel) eliminiert werden. Das 3-Camber-Set-Up sorgt für eine leichte und geschmeidige Rotation beim Schiften in der Halse.
 
Entwickelt und entworfen vom:
Point-7 Black Team. Ein Team von professionellen Windsurfern und Designern, die sich durch die Gestaltung der siegreichen PWA-Titel-Segel in Slalom, Wave und Freestyle bewiesen haben.
 
Entwicklungsziel:
Entwickelt, um mit der neusten Technologie konkurrenzfähig zu sein und die wichtigsten Racing Veranstaltungen zu gewinnen. 9.0, 7.7, 6.7 sind die Slalomgrößen fürs Foilen. Das erfüllt die PWA-Anforderungen, die das Foilen auf einem Slalomfoilkurs bei geeigneten Foilbedingungen regeln. 
Kann das F1 SL auf einer traditionellen Finne verwendet werden? Das F1 SL kann auf breiteren Slalombrettern als Kompromiss eingesetzt werden. Unser AC-One bleibt aber unser reinrassiges Slalomsegel.
Das Leben ist ein Rennen. Das F1 ist nicht nur beim Speed auf der Geraden getestet worden, sondern wie es den besten Komfort beim Folien bieten kann. Komfort auf der Geraden und Power, die immer gleichzeitig auch Kontrolle gewährleistet. Absolute Stabilität beim Fliegen, damit Du Dich auf das Rennen fokusieren kannst.
 
Das Aufriggen:
Beim F1 muss der Mast über den Cambern in die weite Masttasche gesteckt werden. Nachdem das Vorliek bis etwa 15 cm vor der endgültigen Vorliekspannung angezogen wurde, kannst Du entweder das Schothorn mit Hilfe des Gabelbaums etwas anziehen und dann die Camber vor dem endgültigen Durchsetzen des Vorlieks anklappen, oder Du klappst die Camber mit der richtigen Technik an, ziehst dann den Vorliekspanner endgültig an und befestigst das Schothorn an der Gabel zum Schluss. Weitere Anleitungen und Videos findest Du im Support-Bereich auf unserer Website. Etwas Spielen mit der Schothornspannung (Outhaul) erhöht die Leistung (weniger Spannung) oder erhöht die Kontrolle (mehr Spannung). Spanne die Latten nur so viel an, dass sie dem natürlichen Profil des Segels folgen, ohne zu viel Spannung in die Latten zu geben.


6.7 7.7 9.0
Luff           490          
          523          
          555          
Mast 460
490
520
Base 32
34
36
Boom 198
216
228
Battens 7 7 7
Camber 3 3
3

Du hast Fragen zu diesem Artikel?

Dann melde Dich doch gerne bei unserem Point 7 Experten Nils, und erhalte eine kostenlose Produktberatung.

Das könnte Dich auch interessieren:

versandkostenfrei ab 50€

Wir versenden ab einem Warenwert von 50€ kostenfrei. International versenden wir ab 100€ Kostenfrei.